Dein

Versicherungsmakler


Ihr Versicherungsmakler

Schön, dass Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben!

Mein Name ist Uwe Wobig und ich bin  bereits seit 1990 in der Versicherungsbranche tätig.

Ich bin in Ihr Ansprechpartner für alle Gesellschaften und kombiniere so das beste aus 2 Welten für Sie. Digital aber mit persönlichem Service, neuste Technik aber mit festen Ansprechpartner, im Internet aber auch vor Ort perönlich für Sie da.

Wussten Sie, dass ein Makler wie ich rechtlich der Interessenvertreter des Kunden ist und ein Berater einer Versicherungsgesellschaft rechtlich der Interessenvertreter seiner Gesellschaft ist.

Daher nehme ich mir auf Wunsch viel Zeit dafür, die genaue Situation meiner Kunden zu erfassen und auch die Hintergründe zu erläutern. So kann ich ein genau auf den individuellen Bedarf abgestimmtes Angebot unterbreiten.

Auf dieser Homepage möchte ich Ihnen mehr über mich und meine Arbeit erzählen, aber natürlich steht das im Vordergrund, wovon Sie profitieren können. 

Gerne dürfen Sie auch selbst vergleichen. Schauen Sie doch mal im Versicherungsbereich bei

Heim, Recht & Haftung vorbei und vergleichen selber mal Ihre Hausrat oder Haftpflichtversicherung.

 Nun bleibt mir nur, Ihnen einen informativen Aufenthalt auf meiner Seite zu wünschen.


Uwe Wobig


Persönliche Onlineberatung

Haben Sie ein Internet fähiges Gerät ? Dann nutzen Sie doch meine persönliche Onlineberatung. Terminvorschläge finden Sie weiter unten....mehr ]


Kostenlose Onlineberatung

Vorname: *
Name: *
Telefon:
E-Mail: *
Sie sind:


Sie wünschen:


TerminvorschlagPlaceholder
Datum:
Uhrzeit:
Alternativer TerminvorschlagPlaceholder
Datum:
Uhrzeit:
Placeholder
Thema / Sonstige Bemerkung
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Tier-OP-Versicherung

Tier-OP-Versicherung

Haustiere können schwer erkranken; teilweise so schwer, dass eine Operation notwendig wird. Gerade Tumor- und Skeletterkrankungen nehmen stark zu. Weiterhin stark verbreitet sind Bänderrisse bei Hunden oder Pferden. Nun sind vor allem für Hunde, Katzen und Pferde sogenannte Tier-OP-Versicherungen erhältlich. Diese übernehmen die Kosten, wenn eine Operation nötig sein sollte. Der Eingriff bei einem Kreuzbandriss des Hundes kann schließlich leicht 1000 Euro kosten; Operationen an Pferden sind oft noch teurer. So entstehen Kosten, die von einer normalen Tierkrankenversicherung nicht getragen werden.

Die Versicherung übernimmt nicht nur die OP-Kosten, sondern auch die Kosten, die bei der klinischen Vor- und Nachsorge anfallen. Einige Versicherer decken sogar die Kosten für einen postoperativen Aufenthalt in der Klinik komplett mit ab. Dies kann vor allem bei komplizierten Eingriffen nochmal zu immensen Kosten führen.

Die Höhe der zu zahlenden Beiträge hängt unter anderem vom Tier selbst ab – Rasse, Alter und welche Art sind die entscheidenden Faktoren. Manche Versicherer bieten auch eine Selbstbeteiligung an, die entweder einem festgelegtem Wert oder einem bestimmten Prozentsatzes der Kosten entspricht. Da Pferde den höchsten Eigenwert haben und bei ihnen die größten Operationen anfallen, sind dort auch höhere Beiträge fällig als bei Hund oder Katze.

Fast alle Versicherungen erlauben eine freie Arztwahl. Da meist eine Wartezeit für die Versicherungen besteht, sollte sich der Halter frühzeitig um einen Versicherungsschutz bemühen.


Pflegerente

Pflegerente

Private Pflegerente schließt Ihre Vorsorgelücke 

Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt die tatsächlichen Pflegekosten oft nur zum Teil. Als Pflegebedürftiger zahlen Sie nicht selten hunderte oder sogar tausende Euro selbst dazu. Mit einer privaten Pflegerente können Sie sich gegen dieses Risiko wirksam schützen. Das Modell ist einfach: Ab Vertragsbeginn leisten Sie einen monatlichen Versicherungsbeitrag. Sobald Sie pflegebedürftig werden, erhalten Sie vom Versicherer jeden Monat die vereinbarte Pflegerente.

Über die Pflegerente können Sie frei verfügen
Private Pflegerente bekommen Sie immer zusätzlich zur gesetzlichen Versorgung. Sie können frei über das Geld verfügen und davon beispielsweise Ihren persönlichen Eigenanteil im Pflegeheim finanzieren oder Angehörige entlohnen, von denen Sie in den eigenen vier Wänden versorgt werden. Volle Pflegerente bekommen Sie bei Pflegegrad 5, in niedrigeren Pflegegraden erhalten Sie je nach Anbieter und Tarif anteilige Leistungen. Denken Sie daran: Je jünger Sie in die private Pflegerente einsteigen, desto günstiger ist der Monatsbeitrag.


Finanz- und Versicherungs-News

Baupreisindex treibt Gebäudeprämien

Baupreisindex treibt GebäudeprämienNeben höheren Energiepreisen, dürften auch die steigenden Kosten am Bau dazu beitragen, dass für Verbraucher die Wohnnebenkosten insgesamt weiter steigen. Denn der sogenannte Baupreis- oder Baukostenindex wirkt direkt auf die Prämien der Wohngebäudeversicherung. Der Index wird maßgeblich von den Material-, Beschaffungs- und Lohnkosten im Baugewerbe bestimmt, die zuletzt so stark gestiegen sind, wie seit 50 Jahren nicht mehr. Zum Vergleich: In de...mehr ]

Guter Vorsatz für die Altersvorsorge: Starten, statt warten!

Guter Vorsatz für die Altersvorsorge: Starten, statt warten!Die Zinswende im vergangenen Jahr wurde nicht nur von vielen Sparern bejubelt. Endlich gibt es auf Guthaben wieder Zinsen! Trotz der insgesamt positiven Tendenz aus Sparersicht, kommt es mehr denn je auf die richtige Lösung an. Denn obwohl die Zinsen auch bei Spareinlagen oder Festgeldern leicht gestiegen sind, reichen sie noch lange nicht aus, um die Inflation zu überbieten. Das ist aber eine Grundvoraussetzung, um langfristig die Kaufkraft zu e...mehr ]

Kosten-Schock beim Tierarzt vermeiden

Kosten-Schock beim Tierarzt vermeidenViele Haustierbesitzer werden es schon bemerkt haben: Der Tierarztbesuch schlägt seit Kurzem deutlich stärker zu Buche. Der Grund: Im November 2022 trat die neue Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) in Kraft. Im Durchschnitt stiegen die Kosten für sämtliche Leistungen und Tierarten dadurch im Durchschnitt um 20 Prozent. Bei einigen Posten und Behandlungen (z.B. Allgemeinuntersuchungen, Injektionen und Narkosen) liegen die Mehrkosten sogar bei 60 ...mehr ]

Geld & Finanzen: Wichtige Änderungen in 2023

Geld & Finanzen: Wichtige Änderungen in 2023Grundfreibetrag steigtDer Betrag, der vom Einkommen steuerfrei bleibt (Grundfreibetrag) steigt auf 10.908 Euro (vorher 10.347 Euro). Für Verheiratete gilt das Doppelte = 21.816 Euro. Der Spitzensteuersatz (42 Prozent) greift für Alleinverdienende nun erst ab einem Jahreseinkommen von 62.810 Euro (vorher 58.597 Euro).  Höherer SparerpauschbetragEinkünfte aus Kapitalvermögen sind zum Teil steuerfrei. Dafür sorgt der Sparerpauschbetrag, der in 2023...mehr ]

So finden Sie uns